Erfahrungen & Meinungen

Erfahrungsschatz-Kiste

Klientinnen / Klienten

Erfahrungen & Meinungen

Ausgangsituation

„Überwindung meiner tiefsitzenden Blockade“

„Seit einigen Jahren bin ich nun schon auf meinem Weg. In letzter Zeit komme ich immer wieder an meine Grenzen, die ich mir selber setze. Ich blockiere mich selbst. Wichtige Gespräche, Auflösungen, Vergebungen haben für Besserung gesorgt. Meditationen, Yoga usw. und auch meine Tiere helfen mir. Aber meine Hauptblockade steht immer noch ganz präsent vor mir. Mein mangelndes Vertrauen in mich selbst und die dadurch aufkommende Wut, die Angst, den Ansprüchen nicht gerecht zu werden, scheint im Moment unüberwindbar. Dieser Druck um eine (Auf)Lösung wird immer größer und meine Gedanken kreisen ständig um dieses Thema, sodass meine ganze Energie rein fließt und ich abends total kaputt und müde bin. Dies einfach loszulassen und zu entspannen gelingt mir nicht. Mein Pferd, das mir ein sehr großer Lehrmeister ist, zeigt mir deutlich an, dass ich endlich „in die Gänge“ kommen muss.

Alleine schaffe ich es nicht, darum brauche ich Unterstützung bei der Überwindung meiner,  wie ich vermute, tiefsitzende Blockade. Etwas in mir blockiert mich in meine Stärke zu kommen. Ich spüre, dass so viel in mir steckt, das aber gefangen ist und (noch) nicht raus kann/darf/soll. Ich fühle, dass jetzt die Zeit gekommen ist, diese innere Sperre überwinden zu können. Wie? Das weiß ich nicht. Was ich fühle, dass ich Hilfe brauche und bei dem Gedanken, dass diese Hilfe von Ihnen, Frau Merges-Wimmer kommt, habe ich ein sehr angenehmes Gefühl.“

Erfahrungsbericht

„Es war nicht mehr mein Leben.“

Meine ersten Erfahrungen mit „Frequenzen/Schwingungen“ habe ich zunächst jahrelang mit Bioresonanz gemacht.

Danach folgten Behandlungen mit dem TimeWaver auf der physischen Ebene, wie bei Bicom gewohnt. Objektiv spürbare Auswirkungen auf meinen Körper konnte ich nicht feststellen, aber das Wissen, dass Unregelmäßigkeiten bereits im Ansatz wieder ins rechte Lot gebracht werden, war ganz gegenwärtig und das gute Gefühl, das richtige zu tun. Behandlungen auf der mentalen Ebene interessierten mich nicht, da ich mir hier keine Erfolgsgeschichte vorstellen konnte. Wichtig waren in erster Linie für mich körperliche Krankheiten/ Defizite im ersten Stadium (noch nicht wahrnehmbar) behandelt zu wissen.

Im Herbst letzten Jahres gab es eine gravierende Veränderung in meinem Privatleben/ sich kümmern um Mama. Mein bisheriges Leben, meine Freiheiten wurden aus Sorge und Pflichtbewusstsein völlig aus der Bahn geworfen. Dies wirkte sich enorm auf meine psychische Verfassung aus. Es war nicht mehr mein Leben.

Mit diesem Problem kam ich im Mai zur Behandlung und wir arbeiteten diesmal das erste Mal auf der mentalen Ebene. Meine bisherige Verweigerung für dieses Thema war ebenfalls nicht mehr intakt. Die nachfolgenden Wochen waren …. wow. Ich verspürte eine Leichtigkeit, eine Freude, eine Beschwingtheit. Natürlich nicht über den ganzen Zeitraum hinweg, aber die überwiegende Zeit.

Fünf Wochen danach fand die nächste Behandlung auf der Persönlichkeitsebene statt. Und es ging mir noch besser.

In der Zwischenzeit habe ich meine aktuelle Situation im Einvernehmen mit mir selbst sehr gut im Griff und bin mit mir, und was ich bisher bewerkstelligt habe, vollkommen zufrieden.

 Natürlich bin ich mir bewusst, dass sich der jetzige Zustand irgendwann verschlechtern kann/ wird, aber ich bin zuversichtlich,  auch dies gut zu meistern.

Eins muss ich noch sagen, gestern sprach mich ein Kollege an und sagte: ich hab Dich schon lange nicht mehr gesehen, aber irgendetwas ist anders an Dir. Jaja, sagte ich, die Haare werden immer grauer und ich älter. Nein, erwiderte er, da ist etwas anderes. Du versprühst irgendetwas, das ich an Dir bisher nicht kannte.

Danke, Frau Merges-Wimmer

Ausgangsituation

Alkohol- und Zigarettensucht-Problematik

Eine junge Frau mit Alkohol- und Zigaretten-Sucht Problematik wollte aus dieser Umklammerung heraus und wählte eine Energiemedizinische Behandlung mit Coaching per Internet. Ihre Ehe war gescheitert und sie hatte eine schwierige Beziehung zu den Kindern. Bereits der Vater war alkoholkrank und sie glaubte an eine genetische Disposition.

Wir vereinbarten eine monatliche Begleitung über das Energiefeld mit entsprechenden Coaching-Sequenzen. Nach 5 Monaten hatte sie die Verantwortung für sich übernommen, eine Entgiftungskur vorgenommen, Jogging in ihren Tagesablauf einbezogen, ihr Verhältnis zu ihren Kindern wesentlich verbessert, ihren Alkohol- und Zigarettenkonsum nach und nach auf minimal reduziert und befand sich in einer neuen, liebevollen Partnerschaft.

Erfahrungsbericht

Nacken- und Schulterverspannungen, Schmerzen im unteren Wirbelsäulenbereich

Seit vielen Jahren begleiteten mich mal mehr, mal weniger Schmerzen im unteren Wirbelsäulenbereich. Hinzu kamen vermehrt Verspannungen an Schulter und Nacken verbunden mit schmerzhafter Knotenbildung (Myogelose). Durch Yoga lernte ich meinen unteren Rücken zu erspüren und durch feine Bewegungen einen Entspannungszustand zu erreichen. Dies klappte jedoch nur, wenn ich daran dachte und diesen Entlastungszustand bewusst vollzog. Ebenso erging es mir mit meinen Nacken- und Schulterverspannungen. Es war eine Entlastung von kurzer Dauer. Mir war klar, hier bedarf es einer umfassenderen Maßnahme, sollte der Schmerz langfristig verschwinden.

 Als sehr hilfreich erwies sich für mich Mental-Coaching.  Das zeigte mir auf sanfte und bildhafte Weise die Hintergründe für meine Muskelanspannung auf. Die Anspannung wurde nicht willentlich hervorgerufen, sie lief unbewusst ab. Rational war somit an die Hintergründe nicht heranzukommen. Beim Mental-Coaching stellte sich der Schmerz symbolhaft dar. Er zeigte sich mir durch einem Wolf, der mir in die Schuler biss. Über ihn erhielt ich einen Einblick und erfuhr die Zusammenhänge. Beides war für mich ausgesprochen aussagekräftig und hilfreich. Bei mir stand eine destruktive Haltung im Hintergrund, die ich nun verändern konnte, da sie mir durch das Mental-Coaching, klar aufgezeigt wurde.

Zum anderen half mir die Informationsfeld-Technologie. Ich erhielt virtuelle Akupunktur mit unterstützenden Elementen. Zuerst verspüre ich eine Art „Erstverschlimmerung“ mit Schmerzen im Kopf-, Nacken-, Schulter- und im unteren Wirbelsäulenbereich im Wechsel – mit Entspannungstendenzen, die sich fortsetzten.

Die begleitenden Balancierungsfrequenzen setzten wohl zudem Impulse, die Entspannungs­haltung öfters und somit konsequenter einzunehmen. D. h. konkret: mir kam viel häufiger während des Tages (ob beim Zähneputzen, beim Haare föhnen, beim Arbeiten am PC) in den Sinn, eine entspanntere Position einzunehmen, mir selbst gegenüber mehr Wertschätzung walten zu lassen, mich aufzurichten.

 Das Bild der Rückenansicht mit den einzelnen Punkten gab mir zusätzlich Aufschluss, welche Auswirkungen diese Verspannungen haben. Ein spannender Prozess, der mir meinen Körper viel präsenter machte.

Dies mag vielleicht nicht der bequemste Weg sein, doch für mich ist es langfristig gesehen hilfreicher, da ich die Hintergründe meiner eigenen Haltungen erkennen kann.

Vielen Dank, Frau Merges-Wimmer, für Ihre vielfältige Unterstützung!

Per Mail erreichen Sie uns sicher.

Kontaktieren Sie uns gerne.

4 + 7 =

Stützende Begleiter
Persönlichkeit
Entwicklung
Mental-Coaching
Business-Coaching
Fokus finden