Dem Stress entfliehen: Lässt Zusammenhänge und Hintergründe erkennen, zeigt Perspektiven auf und führt wieder in die eigene Mitte der Ausgeglichenheit. In Einklang leben mit uns und unseren Aufgaben.

 

Resilienz heißt, in seiner Mitte sein und sicher aufrecht stehen.

aufrecht

aufrecht – zentriert aus der Mitte leben

Verlieren wir unsere Mitte, kommen wir leicht ins Wanken. Wenn wir ins Wanken kommen, verlieren wir den Halt und wir versuchen automatisch dagegen zu steuern. Das wiederum erzeugt Anspannung und auf längere Dauer Verspannung. Psychisch gesehen bedeutet es Stress. Körperlich gesehen wird der Energiefluss eingeschränkt und bestimmte Bereiche werden unterversorgt. Die Aufmerksamkeit wird eingeschränkt. Die Kreativität geht verloren. Das Herz gerät aus dem Takt. Wir werden langsamer, müde und angeschlagen.

Kurze Pausen einlegen

Um diesem Kreislauf zu entgehen ist es sicherlich sinnvoll immer mal wieder kurze Pausen einzulegen, tief durchzuatmen und loszulassen. Der Geist kann wieder zur Ruhe kommen. Verbinden wir das mit ein paar Lockerungsübungen und einer kurzen Meditation, gelingt es uns, wieder mehr aus unserer Mitte heraus zu agieren.

Einen neuen Blickwinkel einnehmen

Richtungswechsel

Wenn wir wollen, dass sich die Umstände in unserem Leben in eine gute Richtung hin entwickeln, so geht das nur, indem wir unsere

Richtungswechsel

Richtungswechsel

innere Einstellung und die gewohnten Verhaltensweisen ändern. Unser bisheriges Verhalten hat uns bis hierher gebracht. Wenn wir weiter kommen wollen, werden wir nicht umhin kommen, uns zusätzlich etwas einfallen zu lassen.

Aus der Routine ausbrechen – dem Stress entfliehen

Das erzeugt Druck, meinen Sie? Tatsache ist, dass der Druck durch die Routine entstanden ist, die sich im Laufe der Zeit entwickelt hat. Damit haben Sie Ihre Fähigkeiten eingeschränkt. Diese sind aber da. Sie warten von Ihnen genutzt zu werden. Wenn Sie nach innen spüren, können Sie das fühlen. Es fühlt sich an wie Unzufriedenheit. Viele versuchen dieses Gefühl durch unterschiedliche „Abenteuer“ zu befriedigen. Doch es wird auf diese Weise nicht gelingen. Die ungenutzten Ressourcen wollen ihren Beitrag an der Gesamtentwicklung leisten. Dürfen sie es, so tragen sie zum Heilsein, zum Erfolg in unserem Leben bei.

Wie also kommen wir an diese Potenziale heran?

  • Kognitiv kann hier ein guter Coach viel bewirken. Dieser hilft zu reflektieren und uns aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Er agiert als Spiegel und als Wegbegleiter.
  • Psychisch hilft uns eine Reise in unsere Innenwelt, denn dort liegen die Schätze und Werkzeuge. Hier können wir das eigentliche Abenteuer der Selbstentdeckung erleben.
  • Körperlich hilft uns Entspannung, Meditation, Ruhe, Bewegung und eine gesunde Ernährung.Stress

Wieder in die Mitte kommen

heißt auch ganz bei sich zu sein und offen nach außen zu blicken. Damit können wir auf Anforderungen, die von außen kommen, adäquat reagieren. Aus Di-Stress wird Eu-Stress und das Leben macht wieder Spaß.

Stephanie Merges-Wimmer

Resilienz

Seelisches Immunsystem für mehr Widerstandskraft und Wohlbefinden

 

Eine kleine Serie in 5 Teilen.

Resilienz
5 Beiträge, die hierzu Aufschluss geben